Aktuelles

Trainingszeiten

Dienstags und donnerstags von 19:00 – 20:00 Uhr per Video-Sportkonferenz.
Mittwochs von 19:15 – 20:45 Uhr in der Sporthalle Froschloch am Schwimmbad Hombruch.

Titelbild

Herzlich willkommen und Hallo bei der Ninjitsu-Kampfsport-IG,

nochmals eine kurze Begrüßung. Höflichkeit hat bisher niemandem weh getan.
Über Verwandte, Bekannte, Freunde, Informationsmaterial, Suchbegriffe oder gar Zufall bist du nun hier gelandet…
Zufällig? Gut!

Halt, warte! Gib mir ein paar Minuten deiner Zeit, um dir zu erklären…

Und wieso heißt das eigentlich Ninjitsu? Oder nun doch Ninjutsu?

Interessant wäre im Verlauf der Erklärung auch nicht nur das Was und Warum, sondern auch das Wo!
Also: wo machen wir das?

Eine wichtige Frage, die du dir stellen kannst nachdem du meinen Erklärungen gelauscht hast…

Wäre das etwas für mich?

Wer sind wir?

Nun, diese Frage ist am schnellsten geklärt: Wir sind Menschen wie du!

Nagut, nicht ganz so groß, nicht ganz so klein, nicht ganz so hell- oder dunkelhaarig, vielleicht nicht zu 100% wie du, aber darauf kommt es nicht an.

Wir sind jederfrau und jedermann; Geschlecht und Können setzen keine Grenzen.

Was sind wir?

Wir sind eine Interessengemeinschaft, oder auch kurz: IG.
Was eine IG ist? Eine allgemein (rechtlich) gültige Definition wäre folgende:

Eine Interessengemeinschaft ist in der Regel ein lockerer Zusammenschluss von Menschen, die ein gleiches Ziel (oder Hobby) haben, das sie in der Gemeinschaft verwirklichen wollen. Hierzu sind keine bestimmten Maßnahmen zu beachten, da in der Gestaltung und Zusammensetzung vollkommene Freiheit besteht. Eine Eintragung in ein Register gibt es nicht, auch keine satzungsmäßigen Vorschriften. Demzufolge gehört die Interessengemeinschaft auch niemandem. Gleiches gilt für „Clubs“, „Arbeitsgemeinschaften“ oder „Freundeskreise“. Für alle diese Zusammenschlüsse benötigen Sie auch keine AGB. Diese brauchen Sie nur, wenn Sie mit Dritten Verträge schließen wollen und dabei auf vorformulierte Vertragsinhalte Wert legen.

Ich fassen es noch einfacher zusammen: Wir frönen alle einer Tätigkeit, die in der Gruppe mehr Spaß macht.

Was machen wir?

Wir erlernen eine fernöstliche Kampfkunst zur Selbstverteidigung und teilen dieses Wissen unter uns.

Dabei werden Körper und Geist aktiv geschult und in jeder Altersklasse fit gehalten.

Warum machen wir das?

Weil wir gerne in schwarzen Ninja-Kostümen von Hausdächern zu Hausdächern fliegen und uns in Rauch auflösen können!
Ähm, nein, so ganz stimmt das nun auch wieder nicht…

Die Idee und Gründung der IG entstammt unseren Lehrern Uwe und Klaus, beide Träger des 3. Dan und damit berechtigt, diese Kampfkunst zu lehren und Prüfungen abzuhalten.

Auf die Hierarchie der Schülergrade (Kyu) und Meistergrade (Dan) werden wir später auf einer anderen Seite noch genauer eingehen.

Einige wichtige Aspekte des Warum beinhalten ebenso die körperliche und geistige Fitness, das Stärken des selbstbewussten Auftretens und die Selbstsicherheit, sich zur Wehr setzen zu können.

Und wieso nennt sich das eigentlich Ninjitsu? Oder nun doch Ninjutsu?

DAS ist eine sehr gute Frage!

Aus Asien stammend, beschreibt sich das ganze mit asiatischen Schriftzeichen, genauer mit den japanischen Kanjis.

Das Wort wird aus zwei Kanjis gebildet: Kanji NIN (ertragen, in Geduld üben) und Kanji JUTSU (praktische Kunst, Technik).

Es gibt noch einige andere Übersetzungen in den Weiten des Internet. Allen gemein ist, dass sich die Ninjas dieser Kunst/Technik des Erduldens bedienten. Was nun Hollywood-Fiktion oder Realimsus ist, überlassen wir dem WWW.

Nun zur Frage… wie gesagt, eine sehr gute Frage, die viele Antworten bereitstellt.

Einige deuten auf Übersetzungs- oder Aussprachefehler, andere beziehen sich auf das Kanji JITSU für Ehrlichkeit und wieder andere auf sogenannte Neo-Ninjas. Meine Antwort in unserem Falle der Namenswahl ist viel ernüchtender.

Wir nehmen Elemente aus dieser Kampfkunst, die wir in der modernen Zeit zur Selbstverteidigung einsetzen können. Kein hollywoodreifes Herumfuchteln, sondern schneller und effektiver Einsatz der Techniken. Durch diese eigene Modernisierung tragen wir den neuzeitlichen Namen.

Wo machen wir das?

Irgendwo müssen wir ja auch zusammentreffen.

Da in der Coronazeit viele Freizeitaktivitäten gar nicht möglich waren, treffen wir uns seit dem digital über Videochat. Das reicht für Grundlagen und allgemeine Fitness, es lässt sich aber so sehr schwer ein Wurf oder ähnliches üben. Das Mobiltelefon dabei herumzuschütteln oder werfen können wir an dieser Stelle nicht empfehlen.

Sobald wir eine neue Stätte gefunden haben, geben wir auf jeden Fall hier bescheid!

Ansonsten ist uns freundlicherweise die Sporthalle des Sportlerheim Froschloch zur Verfügung gestellt.