Aktuelles

  • Trainingszeiten

    Dienstags und donnerstags von 19:00 - 20:30 Uhr in der JFS "EPI-Zentrum" in Hombruch.
    Mittwochs von 20:30 - 21:30 Uhr in der Sporthalle Froschloch am Schwimmbad Hombruch.
Das Training bei uns

Was man bei der Selbstverteidigung über Notwehr wissen sollte

Welche Möglichkeiten hat man als Kampfkunst-Lernender von der Selbstverteidigung gebrauch zu machen, ohne selbst dabei straffällig zu werden?

Diese oder ähnliche Fragen hat sich sicher schon so mancher aus unseren Reihen gestellt, ohne sich selbst eine Antwort darauf geben zu können. Hiermit soll daher ein Beitrag zur Aufklärung über Notwehr in den Grundsätzen geleistet werden:

Notwehr ist nach §227 Abs.2 BGB diejenige Verteidigung, welche erforderlich ist, um einen gegenwärtigen, rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen (Nothilfe) abzuwenden. Eine durch Notwehr gebotene Handlung ist sodann nach §227 Abs.1 BGB nicht widerrechtlich. Der Notwehrbegriff des §227 BGB stimmt mit dem Notwehrbegriff des Strafrechts inhaltlich überein (§32 ff. StGB).

Beide setzen eine Notwehrlage - d.h. einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff - voraus, bei dessen Vorliegen die Notwehrhandlung rechtmäßig ist, wenn und soweit sie die erforderliche Verteidigung darstellt.

Der Angegriffene muss das am wenigsten Schädliche oder gefährliche Mittel zum Erreichen des Abwehrerfolges anwenden, braucht sich aber nicht auf das Risiko einer ungenügenden Abwehrhandlung einzulassen.

Auch für das Notwehrrecht gilt das Verbot unzulässiger Rechtsausübung:
Hat der Angegriffene die Notwehrlage selbst verursacht, so wird sein Notwehrrecht eingeschränkt. Er muss sich bei der Verteidigung zurückhalten und jeden möglichen Weg zur Abwendung der drohenden Gefahr nutzen.

Schüler- und Meistergrade

Die Hierarchie der Schülergrade (Kyu) und Meistergrade (Dan) spiegelt die (in Prüfungen abgelegte) Erfahrung wider.

Optisch wird der jeweilige Erfahrungsgrad durch die Gürtelfarbe dargestellt:

Erfahrungsgrad nach Gürtelfarbe
Anfänger 6. Kyu 5. Kyu 4. Kyu 3. Kyu 2. Kyu 1. Kyu 1. Dan
weiß weiß-rot gelb orange grün blau rot schwarz

Mit jeder bestandenen Prüfung bist du verpflichtet, die durch die Prüfung erworbene Gürtelfarbe zu tragen.

Eine Übersicht zur Prüfungsordnung findest du im nächsten Abschnitt.

Prüfungsordnung

Um im Schülergrad aufzusteigen, musst du natürlich Prüfung bestehen. Diese setzen eine persönliche Reife voraus und können nach Festlegung eines Termines von unserern Trainern abgenommen werden. Dabei liegt es in deinem Ermessen, ob du die gezeigten Techniken links- oder rechtsseitig durchführst (wähle hier deine "Schokoladenseite").

Dabei kannst du aus der tabellarischen Übersicht entnehmen, welche Techniken vorgeführt werden müssen. Für alle Fälle solltest du dabei immer eine weitere Technik als "Reserve" parat haben. Die Techniken sollten beherrscht vorgeführt werden und im Verlauf weiterer Prüfungen präziser und effizienter werden.

Vergiss dabei nicht: Trainer und der jeweilige Prüfungspartner sind zu achten. Halte dich an die Etikette. Und für die Prüfung zum 1. Dan musst du mindestens 18 Jahre alt sein.

Übersicht der Ausbildungsordnung
weiß-rot gelb orange grün blau rot schwarz
6. Kyu 5. Kyu 4. Kyu 3. Kyu 2. Kyu 1. Kyu 1. Dan
Grundtechniken
Ausweichtechniken
Schlagtechniken an der Pratze
Fußtechniken an der Pratze
Roll- und Falltechniken über ein Hindernis Aufheben von Waffen mit Waffen
Wurftechniken 3 4 6 9 12 15 20

Abwehr- und Angriffstechniken müssen in Kombination durchgeführt und dürfen frei gewählt werden. Kombinationen sind dabei effektvolle Zusammenfügungen von Ninjitsu-Techniken im Stand und am Boden. Es müssen jeweils Schläge, Tritte, Würfe, Hebel- und Würgetechniken im Programm enthalten sein.

Details der Ausbildungsordnung
weiß-rot gelb orange grün blau rot schwarz
6. Kyu 5. Kyu 4. Kyu 3. Kyu 2. Kyu 1. Kyu 1. Dan
Fasstechniken 2 3 4 5 6 7
Umklammerungstechniken 2 3 4 5 6 7
Schlagtechniken 2 3 4 5 6 7
Tritttechniken 2 3 4 5 6 7
Würgetechniken 2 3 4 5 6 7
Bodentechniken 2 3 4 5 6 7
Waffentechniken 3 6 8 10 12
Randori
Kata

Eine Kata ist eine Zusammenfassung der verschiedenen Techniken in einer mindestens dreiminütigen Präsentation für die Prüfungskommission. Dabei wird auf die Ausführung der einzelnen Techniken sowie auf zusammenpassende Kombinationen geachtet und diese bewertet.

Ninjitsu Kampfsport IG

Seit sind wir eine engagierte Interessen- gemeinschaft der modernen Selbstverteidigung ab 16 Jahren in Dortmund-Hombruch.

Copyright 2011 -
Ninjitsu Kampfsport-IG.
Alle Rechte vorbehalten.